André Schmidt

Diplom-Psychologe / Psychologischer Psychotherapeut

1972 in Plettenberg geboren und im Sauerland aufgewachsen. Nach dem Abitur Ausbildung zum Bankkaufmann und Tätigkeit als Geschäftsführender Gesellschafter eines mittelständigen Unternehmens. Parallel dazu das Studium der Psychologie an der Ruhr-Universität Bochum mit den Schwerpunkten Klinische Psychologie und Wirtschaftspsychologie.

Beruflicher Werdegang


seit 2017 Gründung der Gemeinschaftspraxis A & C Schmidt in der Praxisgemeinschaft für Psychotherapie, Herdecke
seit 2013 Kassenärztliche Versorgung in der Praxisgemeinschaft Harkortpraxis für Psychotherapie, Herdecke
seit 2012 Gründung der Praxisgemeinschaft, ambulante Psychotherapie in der Harkortpraxis für Psychotherapie, Herdecke
seit 2011 Dozent am Institut für Suchttherapie (ISTh) des IPP, Bochum
2008 - 2011 Ambulante Psychotherapie als PiA, Lehrambulanz des Instituts für Psychologische Psychotherapie (IPP), Bochum
seit 2007 Gründung und Geschäftsführung der Psychologischen Unternehmensberatung Hazelnut Consulting GmbH, Herdecke
2006 - 2007 Stationäre therapeutische Tätigkeit als Psychologe im Evangelischen Krankenhaus Castrop-Rauxel, Castrop-Rauxel

Aus- & Weiterbildungen


- Diplom-Psychologe mit den Schwerpunkten Klinische Psychologie und Wirtschaftspsychologie
- Psychologischer Psychotherapeut in Verhaltenstherapie
- Weiterbildung Emotionsfokussierte Therapie (Zertifizierter EFT-Therapeut)
- Weiterbildung in Klärungsorientierter Psychotherapie (KOP)
- Fortbildung in Gesprächspsychotherapie
- Fortbildung in Motivierender Gesprächsführung (MI)

- Zusatzqualifikation Gruppenpsychotherapie
- Zertifizierung in der TOP-Diagnostik

Mitgliedschaften


- Psychotherapeutenkammer NRW (PTK-NRW)
- Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL)

- Deutsche Psychotherapeuten Vereinigung (DPtV)
- Deutsche Gesellschaft für Psychologie (DGPs)
- Deutsche Gesellschaft für Suchtforschung und Suchttherapie e.V. (DG-Sucht)

Publikationen


Kräplin, A., Scherbaum, S., Bühringer, G., Goschke, T. & Schmidt, A. (2018). Negative interpersonal scenes decrease inhibitory control in healthy individuals but not in gambling disorder patients. International Gambling Studies, 18(2), 178-194. 

 

Schmidt, A., Kiszkenow-Bäker, S. & Gerndorf, M. (2014). Klärungsorientierte Mediation, Zeitschrift für Konfliktmanagement 3/2014, S. 87-92.